2"-APO

Germany
USA_Englisch

Sternwarte Hohlstein
50° 49' 26'' N / 7° 08' 07'' O

3Startseite
3Ausrüstung
3Teleskope

Der 2"-Apo-Refraktor war mein Ein- stieg in das Hobby der Astronomie.
Es handelte sich hierbei um kein Fertiggerät, da die APO-Optik aus einer alten Reprokamera stammte, die im elterlichen Druckereibetrieb verschrottet wurde und mir als Schüler mit schmalem Geldbeutel im wahrsten Sinne des Wortes wie ein Geschenk des Himmels er- schien. Mit Zubehörteilen aus dem Sanitärfachhandel baute ich mir ei- nen zwar primitiv ausschauenden, aber von seiner optischen Leistung her absolut überzeugenden Refrak- tor, der mir einige Jahre als einziges Beobachtunbgsgerät diente. Nebenbei lernte ich noch eine gan- ze Menge über Streulichtblenden und Okularauszugsmechanik. Dieser, von meinen Klassenkamera- den wegen seines sanitären Er- scheinungsbildes liebevoll "Gülle- pumpe" genannte Aufbau wich 2003 einer Selbstbaulösung auf Basis

des Tubus eines gebraucht erwor- benen Lidl-Refraktros.
Diesen Aufbau habe ich auf meinen Selbstbauseiten etwas genauer be- schrieben.
Zugegebenermaßen war der 2"-APO ein recht exklusiver Einstieg, wenn- gleich 50 mm Öffnung natürlich kei- ne ausschweifenden DeepSky-Er- fahrungen zuliessen.
Das tat dem Beobachtungsspaß je- doch keinen Abbruch, schliesslich gab es ja den Mond und die Plane-

ten. Und hier liegen naturgemäß ja auch die Stärken des APO-Refrak- tors. Farbreine und kontrastreiche Planeten- und insbesondere Mond- beobachtung bereiten mir bis zum heutigen Tag große Freude.
Seine Brennweite von 480 mm (ca. f10) lassen natürlich auch Galaxien, großflächige Gasnebel und offene Sternhaufen als Beobachtungsziele attraktiv erscheinen, jedoch ist das
Gerät meiner Erfahrung nach hierfür etwas zu lichtschwach.

Apo-3
weiterblättern4
Sitemap
Impressum/
Nutzungsbedingungen