2"-APO

Germany
USA_Englisch

Sternwarte Hohlstein
50° 49' 26'' N / 7° 08' 07'' O

3Startseite

auf die erforderliche Brennweite ab und versetzte die Blenden innerhalb des Tubus an die neu berechneten Stellen.
Das eingebaute FH-Objektiv musste weichen und bereichert heute meine Optik-Grabbelkiste in Erwartung ei- ner anderen Verwendung. Wie auf










den Fotos zu erkennen, bot der Lidl- Refraktor vorne eine Taukappe, die lang genug war, mein optisches APO-Linsensystem aufzunehmen.
In der Mitte der Optik-Fassung be- fand sich eine verstellbare Blende, die aussen über ein Zahnrad und ein

geeignetes Antriebssystem elektro- nisch eingestellt wurde. Zwar benö- tige ich die Blende nicht mehr, aber dennoch ließ sie sich nicht ohne größeren Aufwand aus dem Fas- sungssystem entfernen und war zu allem Überfluss auch noch deutlich größer im Durchmesser als das Restfassungssystem von knapp 70 mm. Also teilte ich die Taukappe derart in zwei Teile, dass der hintere Teil später das hintere Fassungs- system und der vordere Taukappen- teil das vordere Fassungssystem aufnahm. Dazwischen schaute nun das Blendenzahnrad heraus und kann hier sogar noch manuell auf Wunsch verstellt werden.
Die radiale Lücke, die beim Aufstül- pen des vorderen Taukappenteils ausgeglichen werden muss, schliessen einfache Filzgleiter aus dem Baumarkt, da es hier ja nicht auf kraftschlüssige Verbindung ankomt.














Der hintere Taukappenteil steckt kraftschlüssig auf der Fassung und sichert damit das Objektiv gegen Verkippen. Er wurde jedoch vor- sichtsheitshalber zusätzlich mit Threadlock-Flüssigkeit gesichert, damit sich das System einerseits bei Bedarf wieder voneinander lösen lässt, andererseits aber auch eine sichere Verbindung im rustikalen Einsatzalltag bietet.
Leider besitzt der Lidl-Refraktor kei-

3Selbstbau


Apo-1
Apo-11
3zurückblättern
weiterblättern4
Sitemap
Impressum/
Nutzungsbedingungen