Sternwarte

Germany
USA_Englisch

Sternwarte Hohlstein
50° 49' 26'' N / 7 08' 07'' O

3Startseite

wand wegkippen lässt. Die zweite kleinere Hälfte kann abgehoben und zur Seite gestellt werden. Ich bin mit diesem Ergebnis überaus zufrie- den, da auch dieser Umbau inner- halb von ungefähr 5 Minuten erledigt ist.
Unter dem Zwischenboden befinden sich das 12-Volt-Netzgerät sowie die FS2-Steuerung mit den zugehö- rigen Steuerungs- und Verbindungs-

leitungen zum Steuerraum mit den benötigten Computersystemen.


3Ausrüstung
3Selbstbau
3zurückblättern
weiterblättern4
Sternwarte 075
Sternwarte 076
Sternwarte 124

Integraler Bestandteil eines steifen Beobachtungssystems ist neben der Montierung natürlich auch die Säule, auf der alles ruht.
Ich habe nur wenige Wochen mit ei- ner Quarzsand-gefüllten Stahlsäule gearbeitet, deren Schwingungsver- halten mich jedoch überhaupt nicht zufrieden stellte. Ich hatte bei der Säulenhöhe von rund 180 Zentime- tern und den damit verbundenen He- belkräften des insgesamt immerhin 50 bis 60 Kg wiegenden Kopfmate- rials eigentlich nichts anderes er- wartet. Aber ich wollte es vorher
nicht wahrhaben und wurde daher eines Besseren belehrt.
Als Alternative wurde daher eine Be- tonsäule gegossen. Diese Säule besteht in der Außenhülle aus ei- nem orangefarbenen HT-Kunstoff- Abwasserrohr mit einem Außen- durchmesser von 200 mm und steht natürlich unmittelbar auf dem Beton- boden. Im Inneren der Säule sind

Sitemap
Impressum/
Nutzungsbedingungen