Über mich

Germany
USA_Englisch

Sternwarte Hohlstein
50° 49' 26'' N / 7° 08' 07'' O

3Startseite

Zur Astronomie kam ich während der Schulzeit am örtlichen Gymna- sium. Ein engagierter Physiklehrer baute mit uns im Rahmen des Op- tik-Unterrichts ein kleines Linsen- teleskop, das von der Brennweite her recht kurz geriet. So lernten wir schnell, was eine farbenfrohe Stern- abbildung ist :-o
Dieses wurde dann natürlich inten- siv zum Spechteln genutzt. Leider durfte ich ihn über Nacht nicht mit
nach Hause nehmen :-(
Zufällig wurde zu dieser Zeit im el- terlichen Druckereibetrieb eine Re- prokamera mit einem apochroma- tischen 2"-Objektiv verschrottet. Schnell war die Rodenstock-Optik mit Hilfe von Sanitärbauteilen des Baumarktes zum Refraktor verbaut. Eine parallaktische Quelle-Wackel- montierung vom Sperrmüll komplet- tierte meinen ganzen Stolz.
Während meiner Studienzeit baute ich den Gerätepark langsam aus:

Eine 100/f10-Russentonne, eine Vixen-SP-Montierung mit Motoren für beide Achsen (!) und eine Vixen- Skysensor-II-Steuerung. Das war purer Luxus. Die Beobachtungsob- jekte wurden automatisch ange- fahren und ersten Fotographie-Ver- suchen war der Weg geebnet. Natürlich war die Foto-Ausbeute nicht immer gut, da ich nicht selbst entwickeln konnte.

Bis Ende der 90er Jahre ging die Phase beruflicher und familiärer Konsolidierung mehr mit intensivem astronomischen Literarturstudium einher als mit praktischer Beo- bachtung.
Der Eintritt in die Volkssternwarte Bonn und die Vereinigung der Stern- freunde gab der Beobachtungs- praxis einen neuen, aber intensiven Schub. Auch die Sonnenfinsternis 1999 im eigenen Land war entsprechender Motivationsschub.

In den ersten Jahren des neuen Jahrtausends war relativ viel Zeit und Geld in die Renovierung und Erweiterung unseres Wohnhauses zu investieren
Dennoch ließ ich es mir nicht nehmen, schrittweise Verbes- serungen der astronomischen Ausrüstung vorzunehmen und beim Hausumbau auch den Bau einer Sternwarte in Angriff zu nehmen.

Dirk
weiterblättern4
Sitemap
Impressum/
Nutzungsbedingungen

"Astronomers do it at night!"